Murphymotion® gegr. 2012. Die kleine aber feine Retrieverleinen-Werkstatt.
Design by Claudia Hopfinger.
Jedes Stück ein Lieblingsstück und jedes Stück per Hand mit Liebe in München gefertigt.

Wichtige Hinweise !!! Bitte vor dem Kauf lesen.



Was ist eine Moxon?

Bei den von mir gefertigten Leinen handelt es sich um sogenannte Moxon- bzw. Retrieverleinen, auch Agilityleinen genannt.

Dies ist eine Kombination aus Leine und Halsband in einem. Diese spezielle Art von Leine ist auf den Jagd-, Sport- und Begleithund abgestimmt und wird hauptsächlich beim Dummy- und/oder Jagdtraining verwendet, da sie ein schnelles  an- und ableinen ermöglicht und man somit verhindert, dass der Hund mit dem Halsband z.B. im  Gebüsch oder an einem Ast hängenbleibt.


Die Moxon-/Retrieverleine  gewinnt immer mehr an Beliebtheit bei Hundehaltern.
Selbstverständlich kann jede Rasse eine Moxonleine tragen, jedoch sollte der Hund leinenführig sein.


Alle meiner Leinen werden mit Würgestop ausgestattet.
Eine Moxonleine ist keine Erziehungshilfe.  

Man kann nie genug Moxonleinen haben, wie ich finde. Sie sind leicht, klein und mehr als praktisch.
Schnell um den Hundehals gelegt und genauso schnell wieder abgenommen und in der Hosentasche verstaut.





HINWEISE:


Die Leinen sind ausschließlich dazu gedacht um sie z.B. beim Dummy-Jagd-Agility-(Training)  zu verwenden um hier den Hund schnell  an- und ableinen zu können 


Ein Hund kann sich ggf aus einem Kurzführer/Schmuckhalsband oder aus der Moxonleine befreien. Lasst eure Hunde nicht unbeaufsichtigt an der Leine und nie unbeaufsichtigt mit Halsband frei laufen.

Wichtig. Beim Schwimmen Halsbänder jeglicher Art abnehmen, die Verletzungsgefahr wird häufig unterschätzt. Der Hund könnte beim Paddeln mit der Pfote hängenbleiben und ertrinken. Ich verwende Naturmaterialien wie Holz, Horn, Glas und Leder. Kleine Unregelmässigkeiten in Form und Farbe sind kein Mangel. Jede Perle ist ein Unikat.  


MESSANLEITUNGEN:













PFLEGE


Damit Sie lange Freude an Ihren Murphymotion Lieblingsstücken
haben, bitte ich ein paar Kleinigkeiten zu beachten:

LEINEN

Ich arbeite überwiegend mit Naturmaterialien, das heisst, insbesondere für
die Horn- und Holzstopper, dass diese zwar robust sind und natürlich auch
Wasser in Form von Regen vertragen, aber man die Leinen nicht im 
Wasser liegen lassen sollte. 
Ebenso empfehle ich nur Handwäsche. 
Bitte die Leinen nicht in die Waschmaschine stecken. 
Horn und auch Holz nehmen Wasser auf, ist es zuviel können die Stopper eines 
Tages zu fest sitzen, so dass man sie nur noch mit  Kraftaufwand bewegen kann.
Sind die Leinen mal wirklich durchnässt bitte beim Trockenvorgang immer mal wieder den 
Hornstopper bewegen, damit dieser nicht zu schwergängig wird und sich
im schlimmsten Fall nicht mehr bewegen lässt.
Dasselbe gilt für Handwäsche. Beim Trocknen immer mal wieder die
Stopper bewegen. 



Ich bohre die Stopper immer mit einem kleinen Spiel, das heisst  anfangs
läuft er leichter, das gibt sich aber nach einer Weile des Gebrauchs aus 
oben genannten Gründen. 

Ich verwende Edelstahl  und Messing, das heisst, dass das Material rostfrei ist
(ausgenommen die Würgestops welche aus verzinktem  Stahl gefertigt sind)
Dennoch sollten die Leinen nicht nass gelagert werden.


Messing kann grün anlaufen, das ist ein normaler Vorgang dieses Materials
und kein Mangel.


Wenn Sie die Leinen sorgsam behandeln werden Sie sicher lange Freude daran
haben.



LEDER

Leder bedarf besonderer Pflege. Dies betrifft die Pfeifenbänder. Bitte ab und an

mit Fettleider leicht einreiben. So bleibt das Leder lange geschmeidig und weich.

Gefärbte   Lederbänder  können abfärben wenn sie nass oder feucht werden. Ich hafte nicht für Schäden an der Kleidung die durch eventuelles Abfärben entstehen.